Zehnte Runde von „Schule auf EssKurs"

Datum 09.06.2017 | Rubrik: Schulverpflegung | Ort: Hannover
| Kommentare:

Bewertung:
DLM_Schulessen
Einsatz für eine bessere Schulverpflegung lohnt sich – das zeigt das Ergebnis der aktuellen Runde von „Schule auf EssKurs“. Seit zehn Jahren unterstützt die Verbraucherzentrale Niedersachsen damit eine abwechslungsreiche, gesundheitsförderliche Mittags- und Pausenverpflegung. Schulen, die einen neunmonatigen Prozess erfolgreich durchlaufen, erhalten einen Stern. Insgesamt 24 Teilnehmer aus ganz Niedersachsen gingen im Schuljahr 2016/17 an den Start – 23 konnten sich über ihre Sterne-Auszeichnung freuen.
 
Voraussetzung für eine Teilnahme an dem Programm ist, dass ein Qualitätsaspekt des Mittagessens verbessert wird, etwa mehr frisches Obst und Gemüse anzubieten. Weitere Schwerpunkte können individuell gewählt werden, wie zum Beispiel eine verbesserte „Wohlfühlatmosphäre“ in der Mensa. Mit Erfolg: Sechs Schulen erhielten erstmalig einen Stern. Acht Schulen konnten sich bei erneuter erfolgreicher Teilnahme über einen zweiten Stern freuen. Mit dem dritten Stern wurden sieben Schulen honoriert, zwei Schulen konnten sogar den vierten von fünf möglichen Sternen in Empfang nehmen. Seit Beginn des Programms im Juni 2007 wurden damit insgesamt 198 Auszeichnungen vergeben, fünf Schulen haben mit fünf Sternen bereits die höchste Anerkennung erzielt.
 
Vor der Sternübergabe ging es gemeinsam mit dem Ernährungsteam der Verbraucher- zentrale auf eine Jubiläumstour, die zurückliegende und aktuell umgesetzte Maßnahmen bildlich in Szene setzte. Dabei wurde die Kreativität der Schulen deutlich: Neben neu angelegten Schulbeeten und Kräuterspiralen sowie durchgeführten Thementagen zum „Essen aus fernen Ländern“ wurden auch Sitzmöbel für den Außenbereich gezimmert oder neue Geräte zur Erleichterung der Arbeitsabläufe angeschafft. „Die Bandbreite der Maßnahmen zeigt, wie vielfältig der Einsatz für eine qualitativ hochwertige Schulverpflegung aussehen kann“, sagte Anke Kirchner, stellvertretende Geschäftsführerin der Verbraucherzentrale Niedersachsen. „Wir sind schon gespannt auf die nächste Runde und freuen uns, niedersächsische Schulen auch zukünftig bei ihrem Einsatz für eine gute Verpflegung zu unterstützen.“
 
Ergänzt wird das Aktionsprogramm seit sechs Jahren durch die Forumsreihe „Schule auf EssKursion“: Besonders erfolgreiche Mensakonzepte werden vorgestellt und so der Erfahrungsaustausch unter den Schulen gefördert. Die nächste Veranstaltung ist für September 2017 an der IGS Oyten geplant und für alle interessierten Schulen offen. September 2017 an der IGS Oyten geplant und für alle interessierten Schulen offen.
 
Neustart von „Schule auf EssKurs“ nach den Sommerferien Bis zum 30. Juni 2017 können sich niedersächsische Schulen für die neue Runde bewerben.

www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/schule-auf-esskurs


Quelle: Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V.; Foto: Colourbox.de
Autor: flo/Redaktion Gastroinfoportal.de
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

schautafel | 2019 | 9783928709187 | 9fer | astareal | ausgaben | process | rewe | rind | sidel | spx | versandmilch | viktoria | 02 | 25a3 |