„Wir wollen Kinder nicht abfüttern!“

Datum 15.05.2017 | Rubrik: Schulverpflegung | Ort: München
| Kommentare:

Bewertung:
Leitlinien SV
Warum bringt Bayern seine eigenen Leitlinien für die Schulverpflegung? Diese Frage beantwortete Hubert Bittlmayr, Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, ganz provokativ: „Wir wollen die Kinder in den bayerischen Schulen nicht abfüttern.“ In den Leitlinien geht es darum, zu beschreiben, aber nicht vorzuschreiben, wie eine gute, gesunde, qualitativ hochwertige, schmackhafte und zugleich wirtschaftliche Schulverpflegung aussieht. Die Theorie wird ergänzt durch praktische Tipps zur Umsetzung. „Am Schluss müssen wir die PS auf die Straße bringen“, lautete die anschauliche Begründung für den zweigeteilten Aufbau durch Hubert Bittlmayr.

Latte hoch angesetzt
„Inhaltlich setzen wir uns die Latte hoch, frei nach dem Motto von Da Vinci: Binde deinen Karren an einen Stern“, ergänzte er. Den „Stern“ setzte er dabei gleich mit den vier Leitgedanken der Leitlinien: Gesundheit, Wertschätzung, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit.

Über DGE hinaus
Während die Leitlinien im Bereich Gesundheit als Standard die Qualitätsstandards für Schulverpflegung der DGE setzen, gehen sie mit den weiteren drei Leitgedanken darüber hinaus. So wird im Bereich Nachhaltigkeit appelliert, Verantwortung für die Umwelt und damit auch für die (bayerische) Heimat zu übernehmen. Auch ein Mindestanteil an regionalen Bio-Produkten soll definiert werden.


Bis auf den letzten Platz ausgebucht - Die Fachtagung anläßlich der Vorstellung der „Bayerischen Leitlinien Schulverpflegung“

Leitlinien als Musikinstrument
Das Fazit von Hubert Bittlmayr: „Ich wünsche mir, dass die Leitlinien wie ein gutes Musikinstrument sind; Dass sie als Resonanzboden etwas zum Schwingen bringen und dass eine Melodie entsteht, die wie ein guter Song nachgeahmt wird." Abschließend forderte er das Plenum dazu auf, sich bei der Umsetzung Unterstützung von den acht bayerischen Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung zu holen, schließlich sei dem Staatsministerium die gemeinsame Umsetzung sehr wichtig.
 


Quelle: kir/Redaktion Schulverpflegung; Fotos: StMELF, kir
Autor: flo/Redaktion Gastroinfoportal.de
Mehr News laden » Lade News