Milchmädchenrechnung

Datum 29.03.2017 | Rubrik: Schulverpflegung | Ort: Heilbronn
| Kommentare:

Bewertung:
MilchKakao
Schulkinder in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz erhalten ab dem kommenden Schuljahr 2017/18 keine Schulmilch bzw. -kakao mehr. FrieslandCampina Germany, die letzte verbliebene überregionale Molkerei mit einer frischen Schulmilch (bekannt unter der Marke Landliebe), sieht sich aufgrund der neuen Landesvorgaben zu Schulmilch und Schulobst gezwungen, den Vertrieb in den beiden Bundesländern komplett einzustellen.

 


Die Hintergründe

Im Rahmen der Zusammenlegung des Schulmilch- und Schulobstprogramms stellt die EU zwar mehr Fördergelder bereit, die Verteilung dieser Gelder und die Umsetzung der neuen EU-Vorgaben ist aber Ländersache. Einige Bundesländer, darunter Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, haben darum beschlossen, die Abgabe von Schulmilch in Schulen und Kindergärten grundlegend zu verändern. „Die Vorgaben der beiden Landesregierungen sind sicher gut gemeint, stellen die Milchwirtschaft, aber auch die Schulen und Kindergärten vor schwer lösbare logistische Aufgaben. Auch hygienisch, kühltechnisch und insbesondere logistisch sind die Vorstellungen der Landesregierungen mit dem Schulalltag und Schulmilchvetrieb kaum vereinbar“, erklärt Gabriele Johag, Leiterin Schulmilch bei Friesland Campina Germany in Köln, die Entscheidung.

 

 

www.netzwerk-schulmilch.de

www.frieslandcampina.com



Quelle: Informationsbüro Schulmilch; Bild: colourbox.de
Autor: jel/gastroinfoportal
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

2019 | 07636933203190 | 22 | award | gnocci | produktionszahlen | umsatz | 03 | 2011 | 29 | 2a | 38 | 3a | 50 | 9783928709187 |