Schulmensa-Ratgeber: "Schule isst gesund"

Datum 17.08.2011 | Rubrik: Literatur | Ort: Berlin
| Kommentare:

Bewertung:
Ratgeber NRW Schule isst gesund
Düsseldorf. Mit „Schule isst gesund", so der Titel des neuen Ratgebers der Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW. Der Leitfaden soll verantwortlichen Akteuren aus Schule und Kommune bei der Erstellung ihres Verpflegungskonzeptes helfen. Das 10-Schritte-Programm bietet sowohl praxisorientierte Hinweise für erste Schritte als auch konkrete Kriterien zur Überprüfung eines bestehenden Angebotes.

Die Verbesserung der Außer-Haus-Verpflegung in der Schule ein maßgebendes Handlungsfeld. Zu häufig jedoch weisen die Versorgungsstrukturen in Schulen noch Lücken auf, als dass von einer Entspannung der Lage auszugehen ist. Das Mahlzeitenangebot ist nicht empfehlungsgerecht, die noch immer vorherrschende Warmverpflegung mindert oftmals durch zu lange Warmhaltezeiten die Speisenqualität und die Anforderungen der Hygienegesetzgebung werden nicht ausreichend erfüllt. Insbesondere weiterführende Schulen kämpfen mit geringen Teilnahmequoten.  Unabhängig von haushaltswirtschaftlichen Gegebenheiten, die viele Kommunen in ihrem Handlungsspielraum einschränken, lässt sich die eigentliche Problematik ganz woanders ausmachen. Ein großes Problem in der Planung der Schülverpflegung liegt darin, dass sich die verantwortlichen Akteure vor Ort nicht frühzeitig genug vernetzen bzw. oftmals gar nicht oder erst viel zu spät miteinander ins Gespräch kommen. Auch die einzelnen Fachdisziplinen, die mit der Konzeption von Schulküchen und mit der Organisation der Schulverpflegung betraut sind, sind häufig mit den Besonderheiten der Schulverpflegung, in der es u.a. gilt, ernährungspädagogische, gesundheits- und akzeptanzfördernde Gesichtspunkte umzusetzen, überfragt.

Hier setzt der neue Leitfaden „Schule isst gesund" der Vernetzungsstelle Schulverpflegung an, der ein 10-Schritte-Programm beschreibt, das Verantwortungsträgern aus Kommunen und Schulen die Konzeption der Schulverpflegung erleichtern soll. Dazu werden Hintergrundinformationen geliefert, die die fachliche Grundlage für Entscheidungsprozesse bilden. Neben der Darstellung der rechtlichen Basis für die Schulverpflegung in NRW wird ausführlich erläutert, welche Kriterien die Auswahl des Verpflegungssystems erleichtern. Einleitend widmet sich ein ganzes Kapitel den Erfolgsfaktoren für eine gute Schulverpflegung.

Eine Antwort auf die Frage, wie dies die Praxis umgesetzt werden können, gibt der Ratgeber „Schule isst gesund". Erhältlich zum Preis von 10,- Euro über den Versandservice der Verbraucherzentrale oder kostenlos im Download über das Internetportal der Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW.

 mp, Rb Berlin

 



Quelle: Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW
Autor: mp
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

frei | mhd | 01 | 2015 | 2018 | heft | heiderbeck | hoher | je | lecker | suis | 07636933203190 | 100 | 121701 | 2019 |