Gastgewerbe setzte 2016 weniger um

Datum 23.01.2017 | Rubrik: Märkte und Trends | Ort: Wiesbaden
| Kommentare:

Bewertung:
Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im November 2016 preisbereinigt 0,6 % weniger um als im entsprechenden Vorjahresmonat. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ergab sich nominal (nicht preisbereinigt) ein Zuwachs von 1,5 %.
 
 
Die Beherbergungsunternehmen erzielten real 0,2 % und nominal 2,5 % höhere Umsätze als im November des Vorjahres. Der Umsatz in der Gastronomie fiel im November 2016 real um 1,1 % und stieg nominal um 0,9 % gegenüber dem November 2015. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer real um 0,9 % unter und nominal um 0,3 % über dem Wert des entsprechenden Vorjahresmonats. Von Januar bis November 2016 setzte das Gastgewerbe real 0,9 % und nominal 3,0 % mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Kalender- und saisonbereinigt stieg der Umsatz im November 2016 im Vergleich zum Oktober 2016 real um 0,9 % und nominal um 1,2 %.











Quelle: Inhalt und Grafik: Destatis, Foto: Colourbox.de
Autor: dlm / Redaktion Gastroinfoportal
Mehr News laden » Lade News
Personalien
Firmen

Letzte Suchbegriffe

pflaumenkuchen | 163783 | 2006 | abo | c3 | hotel | im | 38 | nr | obatzda | produktion | rezepte | von | 121701 | 13 |

Cookieeinstellungen