Und zum Dritten...

Datum 08.09.2016 | Rubrik: Wein | Ort: Mainz
| Kommentare:

Bewertung:
VDP Flaschen

Das VDP.Versteigerungswochenende vom 16. bis zum 18. September 2016 ist ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender der VDP.Prädikatsweingüter. Weinliebhaber aus der ganzen Welt werden zu den Herbstversteigerungen 2016 der Prädikatweingüter an der Mosel (16.09.), im Rheingau (17.09.) und an der Nahe (18.09.) erwartet. Seit 1910 hält der vormalige „Verband Deutscher Naturweinversteigerer“ an der Tradition der VDP.Versteigerungen fest. Damals wie heute steht der aktuelle Jahrgang im Mittelpunkt des Versteigerungsangebotes, welches unter den Hammer kommt. Zu den besten Weinpartien des jüngsten Jahrgangs werden besondere Raritäten und Unikate (Einzelflaschen) aus den Schatzkammern der VDP.Prädikatsweingüter ausgerufen.

Die letztjährige Versteigerung des VDP.Mosel brach Rekorde. VDP.Winzer Egon Müller erzielte für seine 2003er Scharzhofberger Trockenbeerenauslese einen Flaschenpreis (0,75 l) von 12.000 €. Den höchsten Preis, der weltweit je für eine Flasche jungen Weines erzielt wurde. Ein Fakt, der die Bedeutung der VDP.Versteigerungen auch 100 Jahre nach Gründung unterstreicht.

VDP.Mosel (Trier, 16. September) - Versteigerungs-Weinkiste für den guten Zweck
In diesem Jahr können Weinliebhaber beim VDP.Mosel erstmals auf eine Benefiz-Weinkiste mit insgesamt 14 Versteigerungsweinen bieten. Der Erlös geht zugunsten von nestwärme e.V. (www.nestwaerme.de), einem Verein zur Betreuung von AIDS-betroffenen Familien, Kindern und Jugendlichen.

VDP.Rheingau (Kloster Eberbach, 17. September) – „Balthazar“ unter dem Hammer
Der VDP.Rheingau präsentiert in der beeindruckenden Atmosphäre des Laiendormitoriums von Kloster Eberbach unter anderem als Unikat eine 12 l „Balthazar“ Winkeler Riesling trocken, der Goethewein aus dem Brentanohaus, vom VDP.Weingut Fritz Allendorf, welche viele Tüten zum Knallen bringen dürfte. (Das traditionelle Rheingauer „Tütenknallen“ ist Ausdruck der Begeisterung bei Erreichen eines neuen Preisrekords).

VDP.Nahe (Bad Kreuznach, 18. September) – Weine aus vier Regionen zu ersteigern
Ausgesuchte VDP.Spitzenweine aus gleich vier VDP.Regionen (Nahe, Ahr, Pfalz, Rheinhessen) werden bei der Versteigerung des VDP.Nahe in der Römerhalle in Bad Kreuznach ausgerufen, so z.B. 72 Flaschen 2015er Rothenberg Riesling Auslese lange GK vom Weingut Kühling-Gillot oder 8 Doppelmagnums 2015er Auf der Lay Riesling GG vom Weingut Emrich-Schönleber.

Die VDP.Auktionen, durchgeführt als „nasse“ Versteigerungen, haben im internationalen Vergleich eine Ausnahmestellung: So können alle Weine, mit Ausnahme der Raritäten und Unikate, während der Versteigerung (und bei einer Vorprobe) verkostet werden. Zudem können die ausgebotenen Weine erstmals und ausschließlich auf den Versteigerungen erworben werden. Sie sind nicht im freien Handel erhältlich und verschwinden im Anschluss an die Versteigerung in den Schatzkammern der VDP.Güter und werden nur zu besonderen Gelegenheiten – auch Versteigerungen - erneut präsentiert. Für sämtliche Raritäten geben die VDP.Prädikatsweingüter die Garantie, dass diese ununterbrochen in den Erzeugerkellern gelagert wurden als Gewähr für Authentizität und Qualität der Weine.

www.vdp.de



Quelle: Inhalt und Bild: VDP
Autor: flo/Redaktion Gastroinfoportal
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

wetter | 28 | 9783928709163 | 160 | 163783 | 1007 | 1982 | 1990 | 25bcssikeit | 50 | age | axa | b6rbe | c3 | daireuse |