Instagram Butler

Datum 24.10.2017 | Rubrik: Hotellerie | Ort: München
| Kommentare:

Bewertung:
ren_maldives_Unsplash_Anders_Wideskott
Türkisblauer Ozean mit Palmen. Knips. Schaukeln am Strand. Knips. Beeren-Bowl zum Frühstück. Knips. Im Urlaub zücken viele Hotelgäste ihr Smartphone. Die Fotos sollen möglichst viele Likes auf Social-Media-Plattformen wie Instagram erzielen. Im Conrad Maldives Rangali Island Resort auf den Malediven erhalten die Gäste nun profesionelle Unterstützung. Schließlich soll niemand ohne tolle Urlaubsbilder aus dem Paradies nach Hause fliegen.

Ein Instagram-Butler hilft den Hotelgästen, sich für Urlaubsselfies perfekt in Szene zu setzen. Der Experte kennt nicht nur die pittoresken Orte der Insel und weiß, wann die Lichtverhältnisse ideal sind, er gibt auch Tipps für die richtige Perspektive.

Längst hat die Hotellerie die Foto-Plattform für sich entdeckt: Auf Instagram entdecken User neue Reiseziele, Hotels und Restaurants. Reisende machen sich via Hashtag-Suche z. B. vorab ein Bild von Zimmern oder Poollandschaft. Weltweit zählt die Plattform über 700 Mio. Nutzer. Aktuell nutzen mehr als neun Millionen Deutsche Instagram. Der Vorteil für Hoteliers: Sie können direkt mit Kunden und Gästen kommunizieren. Und: Ein eigener Account hilft bei der Markenbildung.

www.conradhotels.com


Quelle: Inhalt: div.; Foto: Unsplash / Anders Wideskott
Autor: ren / Redaktion first class
Mehr News laden » Lade News