Lidl-Chef investiert in Hotel

Datum 23.10.2017 | Rubrik: Hotellerie | Ort: Heilbronn
| Kommentare:

Bewertung:
ren_lidl3
Am 13. Oktober 2017 wurde in Bad Wimpfen, nördlich von Heilbronn, das Hotel „Neues Tor“ eingeweiht. Die ersten Gäste übernachteten am 14. Oktober in dem Hotel mit 50 Zimmern und Suiten. Viel Holz, geölte Parkettböden, runde Formen und dezente Lederapplikationen sorgen für eine warme Atmosphäre.

„Wir erwarten viele Business-Kunden der umliegenden Firmen“, sagte Direktor Knut-Philip Möller gegenüber der „Heilbronner Stimme“. Zur Weihnachtsmarkt-Zeit rechnet er auch verstärkt mit Touristen. Zwei Restaurants – die Brunnenstube mit Weinkeller und das Staufers – sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Auf den Tisch kommt schwäbisch-orientierte, rustikale Küche. In der großzügigen Lounge-Bar mit angegliederter Terrasse kann entspannt werden. Auch eine Sauna und ein Fitnessraum stehen den Gästen zur Verfügung.



Ein Jahr dauerten die Bauarbeiten. 15 Mio. € soll der Bau gekostet haben. Als Hauptinvestor des Hotels zeichnet Klaus Gehrig, Chef der Schwarz-Gruppe und Aufsichtsratsvorsitzender bei Kaufland und Lidl, verantwortlich. Auch die Konkurrenz von Aldi Süd pirscht in andere Branchen vor. Einen Tag vor der Hoteleröffnung bei Heilbronn wurde in München das Aldi Bistro feierlich eröffnet. Bis 21. Dezember können die Gäste hier täglich frisch zubereitete Gerichte genießen. Mit dem Konzept will der Discounter zeigen, dass gutes Essen nicht immer teuer oder kompliziert in der Zubereitung sein muss.

Auf dem Foto (v.l.): Knut-Philip Möller (Direktor), Claus Brechter (Bürgermeister Bad Wimpfen) und Hans-Günther Sommer (Bauleiter)

www.neuestor.de


Quelle: Inhalt: Stimme.de; Foto:
Autor: ren / Redaktion first class
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

schautafel | 2019 | 9783928709187 | 9fer | astareal | ausgaben | process | rewe | rind | sidel | spx | versandmilch | viktoria | 02 | 25a3 |