Wasser statt Dosenbier

Datum 04.09.2017 | Rubrik: Beverage | Ort: Housten, Texas (USA)
| Kommentare:

Bewertung:
Anheuser Dosen
Der Brauereikonzern Anheuser-Busch hat seine Bierproduktion im US-Bundesstaat Georgia unterbrochen und liefert stattdessen Getränkedosen mit Trinkwasser in die von Hurrikan „Harvey“ heimgesuchten Regionen in den Staaten Texas und Louisiana. Laut einer Meldung des Konzerns wurden drei Lkw-Ladungen mit 155.000 Dosen in die vom Sturm betroffenen Regionen geliefert. Die Verteilung vor Ort übernimmt das amerikanische Rote Kreuz. Wegen des Wirbelsturms haben mehrere zehntausend Menschen ihre Häuser verloren und sind zudem von der Versorgung mit Strom und Trinkwasser abgeschnitten.
 
Einige Niederlassung von Anheuser-Busch setzen die Bierproduktion mehrmals pro Jahr aus, um sauberes Trinkwasser in Dosen abzufüllen und so in Notfällen schnell reagieren zu können. Dadurch konnten seit 1988, nach Angaben des Unternehmens, ca. 76 Mio. Trinkwasserdosen bereitgestellt werden.


Quelle: Welt, Ab Inbev; Bild: Ab Inbev
Autor: flo/Redaktion Gastroinfoportal.de
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

schautafel | 2019 | 9783928709187 | 9fer | astareal | ausgaben | process | rewe | rind | sidel | spx | versandmilch | viktoria | 02 | 25a3 |