Nachhaltige Gastronomie fördern

Datum 28.08.2017 | Rubrik: Gemeinschaftsverpflegung | Ort: Lüneburg
| Kommentare:

Bewertung:
Nachhaltigkeit CB
Die Non-Profit-Initiative Greentable setzt sich für nachhaltige Gastronomieangebote ein und stellt in seinem „grünen“ Onlineverzeichnis Gastronomiebetriebe und Lieferanten vor, deren Prinzipien den unabhängig entwickelten Kriterien von bewusster Ernährung, nachhaltigen Einkauf, Umweltschutz und sozialem Engagement entsprechen. Die Initiative wurde Anfang 2015 von den Mitinitiatoren der „Restlos genießen“-Aktion ins Leben gerufen und bereits mehrfach vom Deutschen Nachhaltigkeitsrat ausgezeichnet. Auf betterplace.org startet jetzt ein Spendenaufruf für die Arbeit von Greentable.
 
Greentable möchte Projekte umsetzen, die einen Beitrag für eine dauerhafte und nachhaltige Entwicklung in der Gastronomie leisten und somit dem Umwelt- und Klimaschutz dienen und damit die Nachhaltigkeit voran bringen. Ob klimafreundliche Gerichte, die Vermeidung von Lebensmittelabfällen oder die Weiterbildung von Gastronomen zum Thema nachhaltiges Wirtschaften – die Initiative hat viel vor.
 
Klimaschutz mit Messer und Gabel
Ziel dieses Projektes ist es, den Zusammenhang zwischen Ernährung und Klimawandel aufmerksam zu machen und durch die bewusste Wahl eines klimafreundlichen Gerichts beim Restaurant- bzw. Mensabesuch aktiv Treibhausgasemissionen einzusparen. Durch die Kenntlichmachung von klimafreundlichen Gerichten in der Speisekarte kann der Gast gezielt danach suchen und aktiv zum Klimaschutz beitragen.
 
Jede kleine und große Spende hilft, die Projektideen in die Tat umzusetzen. Denn die Erträge aus den Mitgliedsbeiträgen der Initiative reichen allein nicht aus, alle Ideen zu verwirklichen.

www.greentable.de


Quelle: Inhalt: Greentable, Foto: Colourbox.de
Autor: mak/Redaktion Gastroinfoportal
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

schautafel | 2019 | 9783928709187 | 9fer | astareal | ausgaben | process | rewe | rind | sidel | spx | versandmilch | viktoria | 02 | 25a3 |