Agrarfrost feiert 50. Jubiläum

Datum 22.08.2017 | Rubrik: Food | Ort: Aldrup
| Kommentare:

Bewertung:
Agrarfrost PM
In einem Festzelt auf dem Aldruper Unternehmensgelände feierte Agrarfrost, Produzent nachhaltig hergestellter Kartoffeltiefkühlprodukte, mit mehr als 600 Gästen aus Europa, Afrika, Amerika und Asien den 50. Firmengeburtstag. Die beiden Agrarfrost Geschäftsführer Eike Stöver und Manfred Wulf begrüßten unter den Ehrengästen den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff, die Bundestagsabgeordneten Astrid Grotelüschen und Franz-Josef Holzenkamp, den Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Bley, den Oldenburger Landrat Carsten Harings sowie den Bürgermeister von Wildeshausen und Oschersleben, Jens Kuraschinski und Benjamin Kanngießer.
 
Erfolgsfaktor Belegschaft
„Unsere langjährigen und verlässlichen Partnerschaften sind für unser Familienunternehmen von hoher Bedeutung. Ob zur Politik, zu Verbänden, zu unseren Kunden und Lieferanten oder zur Landwirtschaft – nur in der Gesamtheit dieser guten Partnerschaften können wir als Unternehmen erfolgreich sein“, betonte Eike Stöver in seiner Jubiläumsansprache: „Aber der wichtigste Erfolgsfaktor ist unsere Belegschaft“, sagte Eike Stöver weiter.
 
Christian Wulff erklärte in einer Jubiläumsrede, dass Familienunternehmen wie Agrarfrost das Rückgrat des deutschen Mittelstandes bilden. „Das Know-how von Agrarfrost in der Kartoffelveredelung ist einzigartig und steht für den außergewöhnlichen Erfolg des Unternehmens“, betonte Christian Wulff.
 
50 Jahre Leidenschaft
Mit 23 Jahren übernimmt der Landwirt Reinhold Stöver Anfang der 1960er Jahre den elterlichen Bauernhof in Aldrup. Um sich über den Anbau von Kartoffeln zu informieren, reist er in die USA und wird dort auf French fries aufmerksam. Reinhold Stöver startete 1967 in einer Diele des elterlichen Bauernhauses mit fünf Mitarbeitern die erste Pommes frites-Produktion. Mit diesem Pioniergeist legte er den Grundstein für die erfolgreiche Firmengeschichte von Agrarfrost.
 
Heute, 50 Jahre später, zählt das Familienunternehmen mit rund 700 Mitarbeitern zu Deutschlands größten Kartoffelveredlern. An den beiden Produktionsstandorten Aldrup, Wildeshausen, in Niedersachsen und Oschersleben in Sachsen-Anhalt verarbeitet Agrarfrost jährlich ca. 550.000 t Kartoffeln nachhaltig zu tiefgekühlten Qualitäts-Kartoffelprodukten. Rund 200 Vertragslandwirte bauen auf 8.000 ha eigener Anbaufläche Kartoffeln an. Somit besitzt Agrarfrost nach eigenen Angaben die vollständige Kontrolle über den Anbau, sichert die Rohstoffe und ist nahezu unabhängig von Zukäufen aus externen Flächen. Von großer Bedeutung ist die konsequent nachhaltig ausgerichtete Unternehmensphilosophie: Von der Züchtung der Saatkartoffel über die Vermehrung, Pflanzung, Wachstum, Ernte, Lagerung bis zur Herstellung der Markenprodukte kontrolliert das Unternehmen den gesamten, heimischen Produktionsprozess.

www.agrarfrost.de


Quelle: Inhalt und Foto: Agrarfrost
Autor: mak/Redaktion Gastroinfoportal
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

next | 2006 | 9fer | as | balsamico | brot | c3 | ein | ima | 04 | 05-2014 | 06 | 07 | 14 | 17 |