Ursachen auf der Spur

Datum 11.09.2013 | Rubrik: Management
| Kommentare:

Bewertung:

Bei lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen hilft das BELA-System des Bundesinstituts für Risikobewertung zentrale Ursachen und Risiken zu erfassen und zu bewerten.

 

Der Verdacht auf einen Krankheitsausbruch, der lebensmittelbedingt ist und sich meistens in Magen-Darm-Beschwerden äußert, besteht bei Erkrankungen von zwei oder mehr Personen, welche im Zusammenhang mit demselben Lebensmittel aufgetreten sind. Wird der Krankheitsausbruch als lebensmittelbedingt angesehen, so ist der BELA-Meldebogen des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) von der Lebensmittelüberwachung auszufüllen und einzusenden. Dieser Meldebogen ist ein bundeseinheitliches System zur Erfassung von Daten zu Lebensmitteln, die bei Krankheitsausbrüchen beteiligt sind.

 

Die aktuelle Version des Meldebogens kann hier heruntergeladen werden. Zudem steht eine umfangreiche Fragen-und-Antworten-Sammlung zum BELA-System zum Download bereit.



Quelle: Bundesinstitut für Risikobewertung
Autor: sar

Kommentare zu diesem Artikel

Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

menschen | frhi | freiberg | mit | flexitarier | sihot | maa | gewinnen | bouley | in | stierlen | hammerbrook | db | nicklas | speisekarte |