Zwei neue Hotels im Münchner Norden

Datum 13.01.2015 | Rubrik: Hotellerie | Ort: München/ Wiesbaden
| Kommentare:

Bewertung:
Galielo München Bierwirth

Kurz vor Jahresende hat die Bierwirth & Kluth Hotel Management GmbH (B&K), Wiesbaden, die Verträge für ein zukünftiges Courtyard by Marriott Hotel, ein angrenzendes Kongresszentrum sowie ein Apartmenthotel/Boardinghouse inmitten des Forschungscampus Garching unterzeichnet.

 

Neben 253 Zimmern, Restaurant & Bar, Fitness-Area und Tagungsräumen, umfasst das zukünftige Vier-Sterne-Hotel Courtyard by Marriott auch ein Kongresszentrum mit 2.265 Quadratmetern Veranstaltungsfläche. Ein Audimax für 1.300 Personen mit modernsten Tagungs- und Präsentationstechniken ermöglicht die Durchführung von Großveranstaltungen und innovativen Meetings. Das Apartmenthotel/Boardinghouse wird über 170 großzügige Wohneinheiten mit Pantry-Küche verfügen. Es soll Gästen besonders für längere Aufenthalte von mehreren Wochen oder Monaten ein Zuhause auf Zeit bieten. Die Lage inmitten des Forschungscampus, die direkte U-Bahn-Anbindung an die Innenstadt Münchens sowie die Nähe zum Flughafen München und zur Allianz Arena machen den Standort für Geschäfts- und Freizeitreisende gleichermaßen interessant. Beide Hotels und das Kongresszentrum sind Teil von „Galileo“. Dieses Projekt verbindet Studium, Arbeit, Wissenschaft und Forschung mit Kultur, Sport und Freizeit mit dem Ziel, für den Forschungscampus eine erhöhte Lebensqualität zu kreieren.

 

Es ist bereits das sechste Hotel, das B&K gemeinsam mit Marriott realisiert. Die Architektur liegt in den Händen des branchenbekannten Architektenbüros Nickl & Partner. „Das Projekt in München-Garching ist die konsequente Weiterführung unserer Partnerschaft mit Marriott als Franchisepartner und der Ausbau unserer Aktivitäten im Langzeitsegment. Wir haben in den beteiligten Partnern auf Eigentümer- und Entwicklerseite versierte Sachverständige und Standortexperten gefunden“, so Klaus Kluth, Geschäftsführer B&K.

 

Bierwirth & Kluth hat bereits 2011 das München Airport Marriott Hotel übernommen und vollständig renoviert. Die B&K-Geschäftsführer Petra und Peter Bierwirth bestätigen: „Diese beiden Projekte im Münchner Norden zeigen unser Commitment und unsere Zuversicht in die Wirtschaftskraft dieser Region und ihre touristische Zukunft.“ Die neuen Hotels werden voraussichtlich im Frühjahr 2017 eröffnen.

 

Partner während des Verhandlungs- und Entwicklungsprozesses waren der Freistaat Bayern, die Gesellschaft Neue Mitte am Hochschulcampus Garching GmbH & Co. KG (bestehend aus Pöttinger Bauunternehmung, MoTo Projektmanagement und Z|U|G Galileo GmbH) mit ihrem Geschäftsführer Bernhard Nüsse, Stefan Handke, Geschäftsführer der MoTo Projektmanagement GmbH sowie Thomas Zug, Shareholder Z|U|G Galileo GmbH, die die Eigentümerseite vertraten. Ebenso beteiligt waren die Technische Universität mit ihrem Präsidenten Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann, sowie Markus Lehnert, Vice President International Hotel Development Marriott International als Vertreter des Franchisegebers. Juristisch wurde die Transaktion auf Seiten B&K vom Team um Marc P. Werner, Kanzlei Hogan Lovells, betreut sowie bautechnisch vom Team um Thomas Hofbauer, Drees & Sommer.



Quelle: Bierwith & Kluth
Autor: ast / Redaktion Gastroinfoportal

Kommentare zu diesem Artikel

Mehr News laden » Lade News