San-Daniele Schinken

S | 11.11.2011
Der San-Daniele Schinken ähnelt im Geschmack und Aussehen dem Parmaschinken. Benannt ist er nach seinem Herkunftsort San Daniele nordwestlich von Udine im italienischen Frilau. mehr »

Schinken

S | 11.11.2011
Schinken stammen meist von der hochwertigen Keule, dem wertvollsten Stück des Schweins, seltener vom Rind. mehr »

Schmoren

S | 11.11.2011
Dabei handelt es sich um ein kombiniertes Garverfahren, das vor allem bei Fleisch mit höherem Bindegewebsanteil und festerer Zellstruktur (Bug, Wade usw.) angewendet wird. mehr »

Schockfroster

S | 10.11.2011
In Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung dienen Schockfroster dazu, fertig zubereitete Speisen möglichst schnell auf eine niedrigere Kerntemperatur abzusenken. mehr »

Schutzatmosphäre (MAP)

S | 09.11.2011
Bei einer MAP-Verpackung (Modified Atmosphere Packaging) wird eine Gasatmosphäre um das Füllgut hergestellt, die von der Luftatmosphäre abweicht. mehr »

Serrano-Schinken

S | 09.11.2011
Charakteristisch für den spanischen Serrano-Schinken ist sein mageres, kaum faseriges Fleisch mit mild-aromatischer Note. Die Bezeichnung Serrano kommt von sierra, dem spanischen Wort für Gebirge. mehr »

Snack

S | 07.11.2011
Das Wort „Snack" stammt aus dem englischen und bedeutet Imbiss oder kleine Mahlzeit. mehr »

Stabilisatoren

S | 07.11.2011
Stabilisatoren ermöglichen es, den chemisch-physikalischen Zustand eines Lebensmittels aufrecht zu erhalten. mehr »

Suppe

S | 07.11.2011
Das Wort Suppe geht wahrscheinlich auf das westgermansiche „suppi" zurück, was soviel wie „eingebrocktes Brot" bedeutet. mehr »

Surf & Turf

S | 07.11.2011
Darunter versteht man Gerichte, bei denen Fisch bzw. Meeresfrüchte mit Fleischprodukten kombiniert werden. mehr »
Mehr News laden » Lade News