BL Medien
Devider
Gastroinfoportal

Dresdner Aparthotel „Am Schloss“ lockt mit kunstvollem Wohnambiente

Datum 03.04.2012 | Rubrik: Hotel | Ort: Dresden
| Kommentare:

Bewertung:
single
Dresden. Voraussichtlich am 1. Juli wird das Aparthotel „Am Schloss" offiziell seine Türen öffnen und Gäste aus allen Teilen der Welt empfangen. Das Einzigartige daran ist seine Einrichtung. Das Haus ist eine Hommage an Balletttänzerinnen wie Gret Palucca, die in Dresden ihre Wirkungsstätte hatte. Das gesamte Hotel besticht mit Elementen des Balletts. „Ballett hat im Leben von meiner Frau und mir schon immer eine große Rolle gespielt. Wir lernten uns 1963 in der Palucca-Schule in Dresden kennen, in der wir gemeinsam Balletttanz studierten. 1970 begann dann unsere tänzerische Karriere, zuerst als Gruppentänzer, dann schafften wir es beide, als Solotänzer zu arbeiten. Nun möchten wir mit der künstlerischen Gestaltung unseres fünften Aparthotels unsere Verbundenheit mit Dresden und dem Ballett als Hommage an Ballettgrößen wie Gret Palucca oder Edith Löffler zum Ausdruck bringen. Aus diesem Grund werden die einzelnen Apartments außer mit Zimmernummern versehen noch nach berühmten Balletttänzerinnen benannt werden", erklärt Christfried Drescher, Geschäftsführer des Aparthotels „Am Schloss".

Die 29 Apartments sind zum Teil mit direkt vor Ort in die Wand eingefrästen Abbildungen der tanzenden Gret Palucca versehen. Außerdem zieren kleine Bronzefiguren in Form einer Tänzerin jedes Zimmer. Eigens dafür wurde der Bildhauer und Künstler Thomas Reichstein engagiert, der sich bereits seit seinem Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden mit der plastischen Darstellung des Tanzes auseinandergesetzt hat. Für die Innenausstattung steht die Firma „Heinze Objektkonzept" mit Rat und Tat zur Seite, die das Thema Ballett kunstvoll unter anderem mit kleinen Accessoires in das Aparthotel einfließen lässt. „Geplant ist, im Empfangsbereich einen großen Leuchter zu integrieren, der mit Ballettschuhen verziert ist", so Christfried Drescher.

Im Gegensatz zu den zahlreichen anderen Hotels in Dresden ist das in der Schössergasse gelegene Aparthotel „Am Schloss" insbesondere auch für Langzeitgäste ausgelegt: „Die ins Zimmer integrierte Küche inklusive einer Spülmaschine bietet Platz für die alltägliche Verpflegung und die eigene Waschmaschine im Bad schafft Komfort, den kein Hotelzimmer bietet. Einige Apartments sind zudem auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern ausgelegt. Nicht entgehen lassen sollte sich jeder Gast den Ausblick von unserer Dachterrasse. Von hier aus hat man eine einzigartige Sicht auf einige der Wahrzeichen Dresdens wie beispielsweise das Schloss oder auch die Hof- und Kreuzkirche", erläutert der Geschäftsführer.

Mit den 29 Zimmern des Aparthotels „Am Schloss" bietet die „Drescher Incoming & Tourismus GmbH" insgesamt über 140 komfortable und stilvoll eingerichtete Apartments im historischen Stadtkern rund um die Dresdner Frauenkirche. Durch die verschiedenen Qualitätsstandards und Kategorien gibt es sowohl für den Individualtouristen als auch für den Geschäftsreisenden das passende Zimmer. Seit September 2011 ergänzt Christfried Drescher mit der Übernahme des einzigen Fünf-Sterne-Superior-Hotels „Suitess" in der Dresdner Altstadt sein Portfolio.

woy/Redaktion FIRST CLASS



Quelle: Drescher Incoming & Tourismus GmbH
Autor: woy

Kommentare zu diesem Artikel

Mehr News laden » Lade News